Das neue Heystaurant in Brand, direkt bei der Bergstation Palüdbahn in Brand. Essen, Trinken und mords Tamtam.

Frööd = energieneutral

 

WIR BENÖTIGEN IM WINTER TÄGLICH ETWA
420 kWh

 

Das ist soviel, wie wenn

2567

PORTIONEN NUDELN GEKOCHT WERDEN

80

SKIFAHRER AN EINEM TAG LIFT FAHREN

1711

PAAR SKI GEMACHT WERDEN ODER

1069

SPITZENSPORTLER 1 STUNDE LANG TRAINIEREN

 

Also einiges, aber das Frööd ist klimaneutral, das heißt,
wir erzeugen unsere Energie
ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen.

Und woher nehmen wir die Energie?

Mit modernster Technik gewinnen wir
mehr Energie, als wir verbrauchen.

Im Frööd benötigen wir täglich etwa 420 kw/h. 
Das klingt zwar nach viel Energie, wir gewinnen jedoch jeden
Tag mehr als soviel zurück.

Wie das geht? Durch modernste Technik, Solarenergie
und unseren Holzofen.

Heute Energieneutral – Morgen Klimaneutral

Das Restaurant Frööd ist Mitglied beim
Klimaneutralitätsbündnis 2025 und reduziert
die CO2-Werte kontinuierlich bis hin zur Klimaneutralität.

Lebensmittel, Hygieneartikel, Transportwege….täglich fallen Emissionen an.
Das Frööd übernimmt Verantwortung.
Vermeidet, reduziert und kompensiert den CO2-Ausstoß.

Für eine enkeltaugliche Zukunft.

Gerne nehmen wir Ihre Reservierung entgegen.

Telefonisch unter +43 664 88907626 oder gerne auch per E-Mail unter info@frööd.at